in Gastartikel

Vor einigen Monaten haben wir Ihnen Robert vorgestellt, der nach mehreren Eingriffen, um seine Cholesteatome zu entfernen, genug von Operationen hatte. Mit ADHEAR hat er eine implantationsfreie Hörlösung gefunden, die genau zu ihm passt. Mittlerweile trägt er das Knochenleitungssystem auf beiden Seiten und profitiert im Alltag davon. Wie es ihm nun mit zwei ADHEARs geht und welche kleinen Dinge für ihn neue Lebensqualität bedeuten, hat er uns verraten:

 

Robert, du trägst jetzt zwei ADHEARs. Warum und wie lange hast du das ADHEAR System schon und wann hast dein zweites bekommen? Wie geht es dir mit der Handhabung der beiden Geräte?

Auf der linken Seite trage ich das ADHEAR jetzt seit etwas mehr als einem Jahr und seit Anfang 2019 trage ich es auch rechts. Grund für den Hörverlust waren bei mir Cholesteatome auf beiden Seiten.Auch beim zweiten Gerät muss ich sagen: Die Handhabung ist echt super! Das klebst du auf, das nimmst wieder runter und gibst es dann wieder rauf – ohne lang irgendwas zuschneiden zu müssen. Das ist einfach gut.

 

Wie hat sich dein Hören verändert, seit du zwei ADHEARs verwendest? Weißt du, um wie viel Prozent sich dein Hören verbessert hat?

Seitdem ich zwei ADHEARs habe, höre ich einfach noch mehr, und das ist schon einfach ein Stück Lebensqualität. Rechts ist die Situation nicht ganz so heikel, weil ich da noch etwas Resthörvermögen habe. Gefühlt hat sich mein Hörvermögen mit dem zweiten ADHEAR jedenfalls nochmal um 20% verbessert.

 

In welchen Situationen profitierst du am meisten davon, dass du nun zwei ADHEARs hast?

Robert ist glücklich mit 2 ADHEARs

Der größte Unterschied ist wohl, dass ich wieder sagen kann, woher Geräusche kommen, also dass das Richtungshören wieder möglich ist – und davon profitiere ich im Alltag enorm! Von dem Moment an, als das zweite ADHEAR aktiviert wurde, war das wieder möglich. Am Anfang war das schon etwas ungewohnt, so die ersten paar Tage. Ich hatte das Richtungshören total verloren gehabt und war zuerst ein wenig überfordert. Ich glaube, die Sinne gehen etwas verloren, wenn sie nicht genutzt werden. Aber jetzt bringt das schon eine andere Qualität des Hörens mit sich.

Besonders merke ich das, wenn ich mit meinem Hund Nahla im Wald unterwegs bin. Ich kann die Geräusche von anderen Spaziergängern jetzt wieder hören und sagen, aus welcher Richtung sie kommen. Und ich kann immer hören, wo mein Hund gerade ist.

 

Beim letzten Mal hast du uns von deinem Problem mit dem Schwindel erzählt. Hat sich das gebessert?

Momentan habe ich Gott sei Dank keine großen Probleme mit dem Schwindel. Mein Arzt hat das glücklicherweise ganz gut in den Griff bekommen. Aber viele Dinge, wie zum Bespiel mit einer Gondel auf den Berg fahren, kann ich leider nicht mehr machen. Das wird mich einfach immer begleiten.

 

Hat sich dein Sozialleben durch das zweite ADHEAR verändert?

Ja, weil ich seit ich zwei ADHEARs trage einfach noch mehr höre. Dadurch ist meine Lebensqualität definitiv gestiegen und auch mein Sozialleben hat sich wieder verbessert. Ich habe keine Angst mehr auf Leute zuzugehen.

Außerdem habe ich jetzt auch wieder „Rundumbeschallung“, wenn man so will. Mit nur einem Gerät auf der linken Seite hatte ich manchmal das Problem, dass ich es nicht richtig gehört oder verstanden habe, wenn ein Freund auf meiner rechten Seite gesprochen hat. Das Problem habe ich jetzt nicht mehr.

 

Wie helfen dir deine beiden ADHEARS auf der Arbeit?

Mir fällt es definitiv leichter, auf meine Arbeitskollegen zuzugehen. Und sie sind auch sehr hilfreich für die tägliche Kommunikation. Wenn mein Teamleiter nach mir ruft und ich schaue gleich in die richtige Richtung – das ist schon super!

 

Du betreibst ja viel Sport. Trägst du deine ADHEARs beim Sport? Wenn ja, wie arrangierst du dich mit dem Helm?

Wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe oder ähnliches, trage ich meine ADHEARs immer. Beim Skateboarden nehme ich sie meistens ab und Snowboarden darf ich ja leider wegen meines Schwindels nicht mehr. Ich weiß also nicht genau, wie es mit einem Helm wäre.

 

Gibt es eine lustige oder interessante Geschichte oder Begebenheit, die dir passiert ist, seit du ADHEAR trägst?

Erst seit ich beidseitiger ADHEAR-Nutzer bin, weiß ich, wie laut so ein Computer sein kann, dieses Surren der Belüftung. Solche Geräusche hatte ich lange nicht gehört. Oder das Geräusch von Hausschuhen auf dem Boden. Oder wie sich der Fahrstuhl bewegt…Man nimmt einfach die kleinen Dinge wieder wahr und das waren allesamt interessante Hörmomente für mich.

Ein cooler Moment war für mich auch, als ich das erste Mal mit beiden ADHEARs beim Arzt war und ich aufgerufen wurde – „Robert, bitte!“ – und ich es nicht nur hören, sondern sogar erkennen konnte, in welche Richtung ich gehen musste.

 

Welchen Tipp würdest du anderen Menschen, die in einer ähnlichen Situation wie du sind, gerne mit auf den Weg geben?

Wenn sie meinen, dass sie mit einem zufrieden sind, dann sollen sie mal zwei probieren! Wirklich. Wenn man auf beiden Seiten Probleme mit dem Hören hat und für ein ADHEAR in Frage kommt, ist es am besten, sich gleich auf beiden Seiten versorgen zu lassen.

Und bei Cholesteatomen ist der Schwindel eigentlich das, vor dem ich die Leute am meisten warne. Weil man die Sache anfangs meist nicht wahrhaben will, unterschätzt man komplett, wie schlimm es werden kann. Aber je früher man etwas dagegen macht, desto besser!

Danke, Robert!

 

Lesen Sie hier, warum die Knochenleitung nicht nur Menschen wie Robert dank ADHEAR wieder mehr Lebensqualität bringt, sondern schon Beethoven beim Komponieren half.

 

Abonnieren Sie den MED-EL Blog und erhalten Sie stets die neuesten Gastbeiträge und Informationen zu MED-EL Hörlösungen – direkt in Ihren Posteingang.

Comments

Weitere Artikel