in Technologie

Können alte Menschen ein Cochlea-Implantat bekommen? Ist eine Cochlea-Implantat-Operation gefährlich? Kann ich mit einem Hörimplantat im Flugzeug reisen?

Es gibt eine Menge Gerüchte über Cochlea-Implantate. Aber wie wahr sind sie? Wir möchten mit 10 Mythen über Cochlea-Implantate aufräumen.

 

MYTHOS #1: Cochlea-Implantate sind nur etwas für junge Menschen

Fakt: Es gibt keine obere Altersgrenze für ein Cochlea-Implantat und viele Menschen bekommen CIs in ihren Achtzigern oder Neunzigern. Studien zeigen sogar, dass ältere Cochlea-Implantat-Träger signifikante Verbesserungen in der Sprachwahrnehmung aufweisen.

 

MYTHOS #2: Für ein Cochlea-Implantat ist eine Gehirnoperation notwendig

Fakt: Ein Cochlea-Implantat hat absolut nichts mit einer Gehirnoperation zu tun. Das Implantat selbst sitzt unter der Haut hinter dem Ohr. Bei der Operation wird eine Elektrode in die Cochlea eingeführt, die sich im Innenohr befindet. Der Chirurg kommt dabei nicht einmal in die Nähe Ihres Gehirns.

 

MYTHOS #3: Mit einem Cochlea-Implantat kann man kein MRT machen lassen

Fakt: Alle unsere modernen Mehrkanal-Cochlea-Implantate sind für MRTs mit 1,5 Tesla geeignet. Und dank ihres speziellen Magnetdesigns ermöglichen unsere Implantate der SYNCHRONY Serie sogar MRT-Untersuchungen mit 3,0 Tesla. Erfahren Sie mehr über MRTs mit Cochlea-Implantaten in unserem Leitfaden.

 

MYTHOS #4: Ein Cochlea-Implantat wird Ihr Restgehör schädigen

Fakt: Das Innenohr ist sehr empfindlich – aber unsere Cochlea-Implantate haben weiche und flexible Elektrodenträger, die so entwickelt wurden, dass sie diese empfindlichen Strukturen schonen. In Verbindung mit immer besseren Operationstechniken tragen diese Elektroden dazu bei, das Restgehör zu erhalten.

 

MYTHOS #5: Mit einem Cochlea-Implantat kann man nicht schwimmen gehen

Fakt: Das Implantat selbst sitzt unter der Haut und ist komplett vor Wasser geschützt. Der externe Audioprozessor ist in der Regel jedoch nur spritzwasserfest. Das bedeutet, dass Sie ihn entweder vor dem Schwimmen abnehmen oder eine wasserdichte Schutzhülle wie WaterWear anbringen. Dank dieser Hülle können Sie auch beim Schwimmen hören.

 

MYTHOS #6: Mit einem CI kann man Musik nicht genießen

Fakt: Viele Menschen mit Cochlea-Implantaten hören gerne Musik, etliche sind sogar talentierte Musiker. Natürlich sind Rehabilitation und Übung wichtig, um das Beste aus der Musik herauszuholen.

 

MYTHOS #7: Cochlea-Implantat-Träger dürfen sich nicht in der Nähe von WLAN-Geräten aufhalten

Fakt: WLAN-Geräte haben keinen Einfluss auf Cochlea-Implantate oder deren Audioprozessoren. Sie müssen sich keine Sorgen machen, wenn Sie sich in deren Nähe befinden.

 

MYTHOS #8: Cochlea-Implantate müssen regelmäßig ausgetauscht werden

FAKT: Cochlea-Implantate sind auf lebenslanges Hören ausgelegt und sollten erst nach Jahrzehnten ersetzt werden müssen. Die meisten Leute aktualisieren ihren externen Audioprozessor alle paar Jahre, um von der neuesten Technologie zu profitieren.

 

MYTHOS #9: Mit einem Cochlea-Implantat kann man nicht im Flugzeug reisen

Fakt: Fliegen mit einem Cochlea-Implantat ist kein Problem! Dennoch ist es eine gute Idee, dem Sicherheitsteam am Flughafen mitzuteilen, dass Sie ein Implantat haben, denn es könnte die Sicherheitsscanner auslösen. Hier finden Sie weitere Tipps für das Reisen mit einem Cochlea-Implantat.

 

MYTHOS #10: Nach der CI-Operation werde ich sofort hören

FAKT: Nach der CI-Implantation müssen Sie normalerweise einige Wochen warten, bis Ihr Cochlea-Implantat aktiviert wird. Man darf auch nicht vergessen, dass es einige Zeit und Übung braucht, um das Hören mit einem Cochlea-Implantat zu erlernen, was die Rehabilitation so wichtig macht.

 

Haben Sie weitere Fragen zu Cochlea-Implantaten und deren Funktionsweise? Ihr MED-EL Team vor Ort ist immer für Sie da, um alle Ihre Fragen zu beantworten.

 Kontaktieren Sie Ihr lokales MED-EL Team 

 

Abonnieren Sie den MED-EL Blog und erhalten Sie stets die neuesten Gastbeiträge und Informationen zu MED-EL Hörlösungen – direkt in Ihren Posteingang.

Weitere Artikel