in Für Eltern, Tipps & Tricks

Ob Sie in den Urlaub fahren oder einfach Verwandte besuchen – Reisen mit der Familie bilden oft den Höhepunkt eines Jahres! Wenn Ihr Kind ein Cochleaimplantat trägt, bieten die Reisevorbereitungen eine hervorragende Gelegenheit, um sein Hör- und Sprechvermögen zu trainieren. Wir haben 5 einfache CI-Therapieübungen zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen.

 

1. Die Orte

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Orte, die Sie besuchen oder nutzen werden, wie den Bahnhof, Hafen oder Flughafen.

  • Üben Sie mit Ihrem Kind beschreibende Wörter wie gedrängt, laut, hektisch und weitläufig sowie für diese Orte spezifische Begriffe wie Fahrkarte, Warteschlange, Gleis, Gate, Durchleuchtung und Reisepass.
  • Je nach dem, wie alt Ihr Kind ist oder wie lange es schon ein Cochleaimplantat hat, können Sie ihm Bilder von diesen Orten zeigen, um es auf die Situation vorzubereiten.

 

2. Die Menschen

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Menschen, denen Sie am Zielort und auf dem Weg dorthin begegnen werden.

  • Bringen Sie ihm die Namen bei, sprechen Sie darüber, wie sie aussehen, ihre Uniformen, und was ihre Aufgabe ist.
  • Spielen Sie mit dem Kind durch, wie man die anderen begrüßt oder auf ihre Begrüßung antwortet, durch die Durchleuchtungsstation geht und eine Fahrkarte kauft. So kann es die Ausdrücke und Umgangsformen erlernen, die es für die Reise braucht. Die Übungen helfen ihm außerdem, sich in diesen Situationen angemessen zu verhalten.

 

3. Die Fahrzeuge

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Fahrzeuge, die Sie zum Zielort bringen.

  • Klären Sie gemeinsam, wie es sich während der Fahrt beschäftigen möchte. Sie könnten es zum Beispiel fragen, welches Spielzeug es mitnehmen oder welche Spiele es spielen möchte.
  • Heben Sie insbesondere Ortsbezeichnungen hervor, wie
      „Lass uns

    • in den Bus einsteigen“, oder:
    • „Unsere Koffer gehören da unten hinein.“
    • Bevor wir in den Zug einsteigen, müssen wir eine Fahrkarte kaufen.“
    • Nachdem wir das Flugzeug verlassen haben, müssen wir unsere Koffer abholen.“
  • Singen Sie das „Buslied“ oder andere Lieder und Reime mit Bezug zur geplanten Reise. Über das Singen können Kinder mit Cochleaimplantat auf unterhaltsame und einfache Art und Weise neue Wörter und Satzstrukturen erlernen und sich einprägen.

 

4. Der Ablaufplan

Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, was Sie am Zielort tun werden.

  • Sie könnten einen Ablaufplan entwerfen oder anhand eines Kalenders erklären, was Sie an jedem Tag unternehmen werden. Nutzern Sie bei kleineren Kindern auch Bilder oder Zeichnungen, um das Geplante zu verdeutlichen.
  • Das ist der perfekte Zeitpunkt, um Ihrem Kind Tunwörter wie besuchen, treffen und sehen beizubringen.
  • Verweisen Sie während der Reise immer wieder auf den Plan, um Ihr Kind an den Ablauf zu erinnern und an das, was Sie bereits getan haben. Beziehen Sie dabei komplexere Zeitbegriffe wie morgen, heute und gestern ein.

 

5. Das Kofferpacken

Und zu guter Letzt: Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Dinge, die Sie für die Reise benötigen.

  • Erstellen Sie gemeinsam eine Liste der Dinge, die eingepackt werden müssen, und fordern Sie Ihr Kind beim Kofferpacken auf, Dinge von der Liste zu streichen. Mit einer solchen Liste können Sie frühzeitig die Lese- und Schreibfähigkeiten Ihres Kindes in einem realen Kontext fördern.
  • Bringen Sie Ihrem Kind Kategorien wie Kleidung, Toilettenartikel und Medikamente bei.
  • Verwenden Sie beim Packen Umschreibungen, damit Ihr Kind lernt, genau hinzuhören. Bitten Sie es, nach Dingen zu suchen, die Sie ihm beschreiben, zum Beispiel: „Bitte bring mir etwas, das ich auf den Kopf tun kann, um mich vor dem Sonnenlicht zu schützen.“

Abonnieren Sie den Blog von MED-EL, und Sie erhalten alle neuesten Gastbeiträge, Tipps für die Therapie und Neuigkeiten von MED-EL direkt in Ihrem Postfach.

 

Comments

Recent Posts