in Für Eltern, Tipps & Tricks

Ob zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen: Obstsalat schmeckt so ziemlich jedem von uns! Warum also nicht die gemeinsame Zubereitung dieses Snacks nutzen, um Kinder ein paar neue Wörter beizubringen? Das trainiert nicht nur seinen Wortschatz, sondern auch seine motorische Fähigkeiten.

Nehmen Sie Ihr Kind am besten gleich zum Einkaufen mit, wenn Sie die Zutaten für den Salat besorgen. Nutzen Sie dabei jede Chance, damit sich Ihr Kind mit dem neuen Vokabular vertraut machen kann. Wählen Sie dabei einen Ort mit so wenig Hintergrundlärm wie möglich. Kleinere Märkte oder Lebensmittelgeschäfte, wo es meist ruhiger und weniger hektisch zugeht, bieten unter Umständen eine günstigere Hörumgebung als ein großer Supermarkt mit vielen Menschen und störender Hintergrundmusik.

 

Einkaufsplanung

Mit einer frühzeitigen Vorbereitung helfen Sie Kinder, das Vokabular schneller aufzunehmen. Je häufiger es mit einem neuen Begriff in Berührung kommt, desto eher wird es ihn selbst verwenden können.

  • Sprechen Sie vor dem Einkauf mit Ihrem Kind über Ihre Pläne. Erzählen Sie ihm, dass Sie einen Obstsalat machen möchten. Erkunden Sie, ob es weiß, was das ist und aus welchen Zutaten ein solcher Salat normalerweise besteht.
  • Suchen Sie Bilder von Obstsalaten heraus, und zeigen Sie auf die unterschiedlichen Früchte, die man dafür verwenden kann. Wenn Sie einige der Obstsorten bereits im Haus haben, zeigen Sie sie Ihrem Kind. Fragen Sie es, was wohl noch einzukaufen ist oder was es selbst gern essen möchte.
  • Erstellen Sie mit Ihrem Kind eine Einkaufsliste aus Bildern, die Sie aus Zeitschriften ausschneiden.

 

Während des Einkaufs

Je häufiger Sie über eine Obstsorte sprechen, den Namen und andere umschreibende Ausdrücke wiederholen, desto schneller kann Ihr Kind den Begriff mit der Frucht in Verbindung bringen.

  • Versuchen Sie zunächst herauszufinden, welche Obstsorten Ihr Kind bereits kennt. Fragen Sie vorerst nur nach der Frucht, ohne darauf zu zeigen oder einen Hinweis zu geben, wo sie zu finden ist. Sagen Sie zum Beispiel:„Ich suche nach Äpfeln“. Halten Sie dann einen Moment inne, während Ihr Kind nach Äpfeln Ausschau hält.
  • Tut es das nicht, dann hat es vermutlich noch nicht gelernt, eine Verbindung zwischen dem Begriff und der Frucht herzustellen. Dann ist es an der Zeit, diese Verbindung herzustellen, indem Sie seinen Blick auf die Äpfel richten.Nehmen Sie einen Apfel in die Hand, und sagen Sie, wie er heißt, welche Farbe und Form er hat, wie er riecht und wie er sich anfühlt.
  • Wenn Ihr Kind bereits eine Verbindung zwischen dem Begriff „Apfel“ und dem Objekt selbst herstellen kann, können Sie weiteres Vokabular hinzufügen, indem Sie über Farbe, Geruch, Beschaffenheit und Geschmack des Apfels sprechen.Vielleicht fragen Sie Ihr Kind auch, mit was es den Apfel gern kombinieren möchte, zum Beispiel: „Möchtest du den Apfel mit Müsli zum Frühstück essen oder mit Eis zum Nachtisch?“
  • Wiederholen Sie diese Schritte mit sämtlichen Obstsorten, die Sie in Ihren Obstsalat mischen möchten.

Wenn Sie mit Ihren Einkäufen samt Früchten wieder zu Hause angekommen sind, fragen Sie Ihr Kind, welche Utensilien man jetzt noch für die Zubereitung des Obstsalats braucht. Dazu gehören zum Beispiel ein Messer, ein Schneidebrett und Schüsseln. Bitten Sie Ihr Kind, diese in der Küche zusammenzusuchen oder ein Teil zu benennen, bevor Sie es ihm reichen.Mit diesen reinen Hörübungen lässt sich sehr leicht herausfinden, welche Wörter es bereits kennt und bei welchen noch Unsicherheit besteht.

 

Obst kleinschneiden

Nachdem Sie alle Utensilien und die Zutaten beisammen haben, können Sie sich jetzt an die Zubereitung machen! Beginnen Sie die Vorbereitung mit einem Gespräch, in dem Sie und Ihr Kind abwechselnd das Wort ergreifen.So lernt Ihr Kind nicht nur die neuen Wörter, sondern auch wechselseitige Unterhaltungen zu führen.

  • Schneiden Sie das Obst in unterschiedliche Formen und Größen, und sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber.„Ich werde dieses hier wie ein Dreieck schneiden.Welche anderen Dinge sehen auch wie ein Dreieck aus?“ Oder: „Was für eine Form ist das?“ Warten Sie auf die korrekte Antwort, oder bringen Sie im diese neuen Wörter bei.
  • Fragen Sie Ihr Kind, in welcher Reihenfolge das Obst geschnitten werden soll.„Welche Frucht möchtest du zuerst schneiden?“So können Sie sehen, ob es sich an die neuen Wörter erinnert, die es beim Einkaufen gelernt hat.
  • Fragen Sie Ihr Kind nach seinem Lieblingsobst oder warum es das eine lieber mag als das andere.Sie können auch fragen, welche Früchte Freunde oder Verwandte mögen.„Mag deine kleine Schwester Erdbeeren auch so gern oder lieber Bananen?“
  • Schauen Sie sich eine Frucht genauer an, und sprechen Sie über die Schale, die Kerne und die Konsistenz.
  • Dann ist es endlich an der Zeit zu essen!Fragen Sie Ihr Kind, wie es seinen Obstsalat essen will.„Magst du noch Jogurt dazu?“ „Sollen wir drinnen essen oder draußen?“ „Gibt es das zum Nachtisch oder heute Nachmittag zwischendurch?“

 

Wie auch immer Sie Ihren Obstsalat gestalten, wir hoffen, dass es Ihnen und Ihrem Kind geschmeckt hat!

Hat Ihnen gefallen, wie Sie mit dieser Lernmethode Ihrem Kind neue Wörter beibringen können? Abonnieren Sie den Blog von MED-EL, und Sie erhalten jede Woche die neuesten Gastbeiträge sowie Tipps und Tricks für die Therapie direkt in Ihrem Postfach.

Comments

Recent Posts