in Rehab at Home, Tipps & Tricks

Der heutige „Rehab at Home“-Beitrag beschäftigt sich mit „Akustischen Highlights“. Das ist eine einfache Technik, die Sie jederzeit im Alltag einsetzen können, wenn Sie mit Ihrem Kind sprechen.
Wir werden uns nun damit beschäftigen, was mit akustischen Highlights gemeint ist und einfache Möglichkeiten zeigen, wie Sie diese zuhause einsetzen können, um Ihr Kind in seiner Sprachentwicklung zu fördern.

 

Was sind „akustische Highlights“?

Akustische Hervorhebung ist eine großartige Strategie, wenn Sie Ihrem Kind neue Laute, Wörter oder Satzstrukturen beibringen möchten. Wir verwenden akustische Hervorhebung, um einen bestimmten Laut oder ein bestimmtes Wort zu betonen, damit es sich vom Rest des Satzes abhebt. Wenn jemand einen Satz falsch versteht, verwenden wir häufig akustische Highlights, um auf den Fehler aufmerksam zu machen, zum Beispiel: „Nein, ich hätte gerne zwei Cappuccini und eine Tasse Tee“.

 

Warum sind „akustische Highlights“ wichtig?

Akustische Highlights helfen einem Kind dabei, die wichtigen Informationen herauszufiltern, weil sie im gesprochenen Satz hervorgehoben werden.
Der Einsatz von akustischen Highlights kann Ihrem Kind auch dabei helfen, eine klare und verständliche Sprache zu verwenden. Wenn Ihr Kind einen Laut inkorrekt ausspricht, wiederholen Sie den Satz und heben den Laut akustisch hervor. Wichtig ist, dass Sie den Laut korrekt aussprechen und den Fehler nicht wiederholen, denn Ihr Kind muss hören, wie das Wort richtig ausgesprochen wird. Wenn Ihr Kind zum Beispiel sagt „Ich kann den Sis sehen“, können Sie sagen „Ja, ich sehe den Fisch auch“.

 

Wie kann ich „Akustische Highlights“ einsetzen?

Hier ein paar Ideen, wie Sie akustische Highlights in Ihre tägliche Sprache einbauen können:

  • Betonen Sie wichtige Wörter, indem Sie Ihre Sprachmelodie ändern.
  • Sprechen Sie das Schlüsselwort eines Satzes im Sing-Sang aus, um die Aufmerksamkeit darauf zu lenken: Singen Sie, was Sie sagen!
  • Sagen Sie das Wort ein bisschen lauter oder leiser als den Rest des Satzes
  • Halten Sie kurz inne, bevor Sie das Schlüsselwort sagen: Wenn Ihr Kind zum Beispiel von seinem Tag erzählt und sagt „Ich gehe heute ins Schwimmbad“, können Sie vor /gegangen/ eine Pause machen: „Du bist heute ins Schwimmbad gegangen“.
  • Sprechen Sie das Wort langsamer aus, um die Laute, die Ihr Kind vielleicht verpasst hat, zu betonen: „Oh, du gehst heute sch-sch-schwimmen?

Im folgenden Video spielen Jessica und ihre Mutter gemeinsam mit Knetmasse. Jessicas Mutter setzt dabei akustische Highlights ein. Sie hebt Schlüsselwörter und Anleitungen in ihren Sätzen hervor, um Jessicas Aufmerksamkeit auf die wichtigen Informationen zu lenken. Sie schlägt zum Beispiel vor: „Lass uns einen langen, schmalen Mund formen!“

Hinweis: Das folgende Video ist auf Englisch mit deutschen Untertiteln verfügbar. 

Hier ein paar weitere Anregungen, wie man „akustische Highlights“ einsetzen kann:

 

Aktivitäten für jüngere Kinder

  • Verwenden Sie das Lieblingsspielzeug Ihres Kindes, um neue Wörter zu lernen. Wenn Sie mit Ihrem Kind spielen, überlegen Sie auf welche Art und Weise man mit dem Spielzeug spielen kann und wie Sie so den Wortschatz des Kindes erweitern könnten. Setzen Sie akustische Highlights ein, um die Aufmerksamkeit auf die neuen Wörter zu lenken und verwenden Sie die neuen Wörter in Verbindung mit Wörtern, die das Kind bereits versteht. Wenn Sie beispielsweise mit Autos spielen, könnten Sie sagen: „Wir können mit den Autos durch den Tunnel fahren“, „Mein Auto wird hinter dem Bus parken“ oder „Die Kinder müssen vorsichtig sein. Sie müssen die Straße am Zebrastreifen überqueren, damit die Autofahrer sie sehen können“.
  • Gerade jüngere Kinder mögen es, wenn man ihnen ihr Lieblingsbuch immer und immer wieder vorliest. Das kann eine tolle Möglichkeit sein, um Ihrem Kind mit akustischen Highlights neue Wörter beizubringen. Wenn Sie zum Beispiel „Die kleine Raupe Nimmersatt“ schon viele Male gelesen haben und über die Farben und Zahlen gesprochen haben, ergänzen Sie nächstes Mal doch Wörter, die das Essen beschreiben oder wie sich die Raupe fühlt. Zum Beispiel: „Sie hat den roten, knackigen Apfel gegessen“, „Die Raupe ist müde. Sie ist erschöpft. Sie muss sich ausruhen“.

 

Aktivitäten für ältere Kinder

  • Nutzen Sie das gemeinsame Sortieren der Wäsche dazu, Ihrem Kind besitzanzeigende Fürwörter und Wortteile beizubringen, also zum Beispiel das -s am Ende eines Wortes, wie in Mamas Tasche. Verwenden Sie akustische Highlights, um die Aufmerksamkeit Ihres Kindes auf diesen s-Laut, den Sie an einen Namen anhängen müssen, zu lenken: „das ist Papas Hemd“, „das ist Hannahs Hose“.
  • Bringen Sie Ihrem Kind bei, wie man „ein/eine/etc“ und „und“ in Sätzen verwendet, indem Sie ein Einkauf-Memory-Spiel spielen und akustische Highlights einsetzen. Fügen Sie abwechselnd neue Dinge zur (gesprochenen, nicht aufgeschriebenen) Einkaufsliste hinzu und schauen Sie, ob Sie sich alle merken können. Zum Beispiel: „Ich ging einkaufen und kaufte eine Packung Milch und ein Brot“, „Ich ging einkaufen und kaufte eine Packung Milch, ein Brot und eine Packung Kekse“. Verwenden Sie akustische Highlights, um die Aufmerksamkeit des Kindes auf den Einsatz von „ein/eine/etc“ und „und“ in den Sätzen zu lenken.

 

Sie möchten keinen „Rehab at Home“-Beitrag verpassen? Dann abonnieren Sie am besten den MED-EL Blog und erhalten Sie die neuesten Tipps & Tricks für Übungen zuhause direkt in Ihr Postfach.

Comments

Weitere Artikel