in Rehab at Home, Tipps & Tricks

Im heutigen „Rehab at Home“-Beitrag geht es um „Korrektives Feedback & Erweiterung“. Das ist eine weitere Strategie, die Sie zuhause verwenden können, um Ihr Kind in der Entwicklung gesprochener Sprache zu fördern. Wenn Ihr Kind meist einzelne Wörter, kurze Phrasen oder Sätze verwendet, kann der Einsatz von „Korrektives Feedback & Erweiterung“ es dazu ermutigen, längere Phrasen und Sätze sowie komplexere Wörter zu verwenden.

 

Warum ist „Ausbau und Erweiterung“ wichtig?

„Korrektives Feedback & Erweiterung“ ist ein natürlicher Weg, um den Wortschatz und Verwendung von Sprache eines Kindes zu entwickeln. Ein Kind mit typischem Hörvermögen lernt viele Wörter dadurch, dass es komplexere Gespräche um sich herum hört. Kinder mit Hörverlust verpassen diese Informationen möglicherweise. „Korrektives Feedback & Erweiterung“ ist ein Weg, wie Sie Ihrem Kind komplexe Sprache auf interessante und natürliche Art und Weise beibringen können.

 

Wie kann ich „Korrektives Feedback und Erweiterung” einsetzen?

Achten Sie beim gemeinsamen Spielen darauf, welche Wörter oder Sätze Ihr Kind verwendet.

Korrigieren Sie, was Ihr Kind gesagt hat, indem Sie den Satz grammatikalisch korrekt formulieren. Wenn Ihr Kind zum Beispiel „Katze frisst“ sagt, könnten Sie sagen „Ja, die Katze frisst“. Sie vermitteln Ihrem Kind dadurch Anerkennung, dass es etwas gesagt hat und haben ihm den korrekten Satz angeboten.

Erweitern Sie das, was Ihr Kind gesagt hat, indem Sie den Satz grammatikalisch korrekt formulieren und weitere Informationen hinzufügen. Sagt Ihr Kind beispielsweise „Papa gehen“, können Sie darauf antworten „Ja, Papa geht jetzt zur Arbeit“.

Es ist wichtig, dass Sie mit einer normalen Gesprächsmelodie sprechen und Ihr Kind nicht belehren, korrigieren oder erwarten, dass es Ihren Satz wiederholt.

Indem Sie Sätze auf diese Art und Weise korrigieren und erweitern, können Sie die korrekten Satzformen aufzeigen und komplexere Wörter oder Sprache hinzufügen, während sich Ihr Kind auf eine lustige Aktivität mit Ihnen konzentriert.

Im folgenden Video leistet Matthews Mutter großartige Arbeit beim Korrektiven Feedback und dem Erweitern von Matthews Sätzen. Sie wiederholt seine Sätze mit der richtigen Grammatik und fügt dann weitere Informationen hinzu.

Hinweis: Das folgende Video ist auf Englisch mit deutschen Untertiteln verfügbar. 

Hier ein paar weitere Anregungen, wie man „Korrektives Feedback und Erweiterung“ einsetzen kann:

 

Aktivitäten für jüngere Kinder

  • Ermutigen Sie Ihr Kind während der Mahlzeiten nach seinen Bedürfnissen zu fragen. Wenn Ihr Kind „trinken“ sagt, können Sie dies zu „Ich möchte etwas trinken bitte“ ausbauen oder zu „Ich möchte bitte Wasser trinken“ erweitern.
  • Wenn Ihr Kind beim Anziehen „Socken“ sagt, können Sie dies zu „Ja, ziehe die Socken bitte an“ korrigieren und erweitern.
  • Überlegen Sie sich, wie Sie die Sätze des Kindes erweitern könnten, indem Sie Informationen hinzufügen. Zum Beispiel über:
    • Handlungen wie nehmen, ziehen, öffnen, …
    • Größe: klein, groß, riesig, …
    • Präpositionen: in, auf, unter, …
    • Andere Konzepte wie Temperatur (warm/kalt) oder Verneinungen (kein)

 

Aktivitäten für ältere Kinder ?

  • Wenn Sie über den gemeinsamen Tag sprechen und Ihr Kind sagt „Ich gehe Park“, können Sie dies zu „Du bist mit Opa in den Park gegangen“ korrigieren und erweitern.
  • Beim gemeinsamen Autofahren können Sie darüber sprechen, was Sie sehen. Wenn Ihr Kind „großer LKW“ sagt, könnten Sie das zu „Ich sehe auch einen großen LKW. Er hat Kühe hinten drauf“ korrigieren und erweitern.
  • Achten Sie auf grammatikalische Markierungen in den Sätzen Ihres Kindes wie zum Beispiel ein, der, ist, sind, Hinweise auf die Mehrzahl oder Zeitmarkierungen wie in gemacht.
  • Überlegen Sie, wie Sie die Sätze Ihres Kindes erweitern können, indem Sie komplexe Wörter einbauen, wie zum Beispiel:
    • Präpositionen: durch, vorher, nachher, …
    • Gedanken: erinnern, erwarten, wundern, …
    • Gefühle: überrascht, besorgt, enttäuscht, …
    • Bindewörter: weil, wenn, aber, …

 

Sie möchten die neuesten „Rehab at Home“-Beiträge direkt in Ihr Postfach bekommen? Abonnieren Sie am besten den MED-EL Blog und erhalten Sie die neuesten Tipps & Tricks für Übungen zuhause als Erste.

Comments

Weitere Artikel