in Technologie

Möchten auch Sie in lauten Umgebungen, im Klassenzimmer oder bei der Arbeit besser hören? Das Roger™ Clip-On Mic kann in Kombination mit dem neuen Roger 21 von Phonak dafür sorgen, dass Ihnen mit Ihrem SONNET kein Wort einer Unterhaltung mehr entgeht. Megan, erwachsene Trägerin eines Cochleaimplantats, hat dieses Produkt ein paar Wochen lang getestet und berichtet hier von ihren Erfahrungen!


Benutzerfreundlichkeit/Komfort:

10 Sterne

Das Roger 21 lässt sich ebenso leicht von der Prozessoreinheit abnehmen und auch wieder anbringen wie die Standard-Batteriehülle. Bei den ersten Malen saß er noch recht fest, wurde dann aber immer leichtgängiger und lässt sich mittlerweile mühelos ein- und ausstecken.

In Bezug auf den Tragekomfort habe ich beim Roger 21 keinen echten Unterschied feststellen können. Er ist vielleicht ein bisschen länger als das Standardgerät, fühlt sich aber nicht unangenehm oder störend an. Bei Bedarf könnte man den Roger 21 sicherlich den ganzen Tag über tragen, und er wäre noch immer genau so bequem wie die Standard-Batteriehülle. Ich verwende den Roger 21 mit Ansteckmikrofon, damit ich in bestimmten Situationen wie an lauten Orten, in Gruppengesprächen oder -aktivitäten und beim Telefonieren besser mithalten kann.

Den Roger 21 mit dem Ansteckmikrofon zu verbinden, ist total einfach. Man muss nur das Mikrofon einschalten, die Batterieteilhülse des Audioprozessors durch den Roger 21 ersetzen und dann die Verbindungstaste am Mikrofon drücken, bis die LED grün aufleuchtet, was anzeigt, dass das Pairing erfolgreich war. Dann können Sie es an einem Freund, einem Angehörigen oder am Shirt eines Kollegen festklemmen.  Wenn der andere es nicht am Shirt tragen möchte, gibt es auch noch ein Band, das man sich umhängen und an dem man das Mikrofon befestigen kann. Es ist nie vorgekommen, dass das Mikrofon herunterfällt oder sich verschiebt, wenn man es an jemandem festgeklemmt hat.

Aussehen:

10 Sterne

Ich finde Aussehen, Größe und Tragekomfort des Roger 21 einfach super! Er ist einteilig, schmal und kaum sichtbar. Während meiner gesamten Zeit in der High School und im College habe ich ein Phonak-Mikrofon und zwei externe Empfänger benutzt, die an meinen Hörhilfen befestigt waren. Die Teile waren sehr klobig und auffällig. Der Roger 21 ist viel kompakter und so unauffällig.

Aussehen, Größe und Tragekomfort des Roger-Ansteckmikrofons gefallen mir wirklich gut. Es gibt keinerlei Drähte, und das Mikrofon ist in die Einheit integriert. Es ist klein, sehr leicht zu transportieren und nimmt praktisch keinen Platz in Anspruch. Allerdings glaube ich auch, dass man es leicht verlieren kann, weil es so klein ist, daher sollte man unbedingt aufpassen.

Anschlussmöglichkeiten:

10 Sterne

Hier meine Bewertungen in Bezug auf die Klangqualität des Roger 21 mit Roger-Ansteckmikrofon, wobei 1 Stern für „sehr schlecht“ und 10 Sterne für „hervorragend“ stehen.

Roger-Mikrofon wird vom Redner an der Kleidung getragen

8 Sterne: Wenn sich der Redner bewegt oder nach vorne beugt, kann es zu einem leichten Knallen kommen, wenn das Mikrofon an loser Kleidung befestigt ist.

Bei Anschluss an einen Fernseher über die Docking-Station

10 Sterne: Die Klangqualität ist sehr gut bei Anschluss an einen Fernseher über die Docking-Station. Dass man die Docking-Station dabei so aufstellen kann, dass der Ton auch für andere noch über den Fernseher zu hören ist, ist auch großartig.

Anschluss an ein Audiogerät wie eine HiFi-Anlage oder einen MP3-Player per Mikro-USB-Audiokabel

10 Sterne: Ich fand die Klangqualität mit dem USB-Audiokabel wirklich gut. Der Ton war rund und voll, nicht hohl. Mir sind sogar neue Teile an Songs aufgefallen, die ich mit anderen unterstützenden Geräten oder nur mit meinem Audioprozessor und Hörhilfe zuvor gar nicht gehört hatte.

Das Anschließen an den Fernseher über die Docking-Station und den direkten Audioeingang ist kein Problem, wenn der Fernseher eine Kopfhörerbuchse hat. Meiner hatte eine solche Buchse nicht, daher habe ich einen anderen Audioausgang von meinem Fernseher genutzt, um ihn an der Docking-Station anzuschließen.

Mein Telefon per USB-Kabel zu verbinden, war gar kein Problem. Das war ganz leicht!

Batterielaufzeit:

8 Sterne

Ich habe für den Roger 21-Empfänger den Standardakku verwendet. Er hielt etwas über 7 Stunden, also 4 Stunden weniger als bei normaler Verwendung nur mit meinen Audioprozessor. Ich glaube, das ist nicht schlecht, wenn man bedenkt, wie viel Strom er braucht. Die Batterie im Ansteckmikrofon hielt 8 Stunden, bevor sie wieder aufgeladen werden musste. Das Roger-Ansteckmikrofon zu laden, war einfach. Ich musste es nur in die Docking-Station einlegen, das Ladekabel hinten an der Docking-Station anschließen und in die Steckdose stecken.

Vielseitigkeit:

10 Sterne

Ich glaube, dass das Roger-Ansteckmikrofon für jeden Cochleaimplantat-Träger gut ist. Jeder kann irgendwie davon profitieren, weil es echt vielseitig anwendbar ist: Fernsehen, Musik, Telefon, Gruppengespräch oder -aktivitäten, laute Restaurants, Vorlesungen, Klassenzimmer, Fahrten im Auto etc. Als Schüler hätte ich mir sowas für das Klassenzimmer gewünscht, weil es so schlank und kompakt ist und ohne Kabel oder Stecker auskommt.

Am besten gefällt mir am Roger-Ansteckmikrofon, dass es richtig viel in lauten Umgebungen wie im Restaurant bringt. Das war eine nette Überraschung, als ich das feststellte, weil es keine zusätzlichen Einstellungen zum Herausfiltern von Hintergrundlärm gibt, damit man sich ganz auf denjenigen konzentrieren kann, der gerade spricht. Ich dachte, dass bei Lärm das Gegenteil der Fall sein würde.

Was mir beim Roger 21 und dem Ansteckmikrofon aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass ich meine rechte Hörhilfe nur einbinden kann, wenn ich einen zweiten externen Empfänger habe. Andere Assistive Listening-Geräte (ALDs) haben eine Telefonspule, über die ich meine Hörhilfe integrieren kann. Das ist nicht weiter schlimm, ist mir nur aufgefallen. Mein linkes Ohr ist sowieso stärker!

Eine andere tolle Eigenschaft des Roger-Ansteckmikrofons ist, dass die gute Klangqualität auch über 4,5 Meter erhalten bleibt, bevor es zu rauschen beginnt. So kann man sich ein gutes Stück entfernen, bevor der Klang einer Person, von Musik oder dem Fernseher verloren geht. Der Hauptvorteil dieses Produkts besteht meiner Meinung nach darin, dass Stimmen viel näher und klarer klingen, vor allem in lauten Situationen, bei Gruppengesprächen oder -aktivitäten oder im Klassenzimmer.

Insgesamt bin ich total beeindruckt vom Design und der Funktion des Roger 21 und des Ansteckmikrofons.Die Geräte, die ich über Jahre hinweg in der Schule benutzt habe, waren so groß und hatten viele störende Teile wie Kabel. Das ist wirklich ein unglaublicher Fortschritt!

 

Danke, Megan!

Abonnieren Sie den Blog von MED-EL, und Sie erhalten Informationen zu den neuesten Tests von Zubehörteilen, Tipps für die Therapie u.v.m. direkt in Ihrem Postfach.

Comments

Weitere Artikel