in Technologie

Wenn Sie regelmäßig unsere MED-EL Updates verfolgen, haben Sie es vielleicht schon gesehen: SYNCHRONY 2, unser brandneues Cochlea-Implantat. Es kombiniert die bewährte Hörtechnologie des ursprünglichen SYNCHRONY Implantats mit einem brandneuen Design, das darauf ausgelegt wurde, Ihrem Chirurgen das Leben etwas zu erleichtern. Schauen wir uns gemeinsam an, was SYNCHRONY 2 zu bieten hat!

 

Was ist neu an SYNCHRONY 2?

SYNCHRONY 2 verfügt über drei neue Merkmale: einen zentralen Elektrodenausgang, einen anatomisch optimierten Übergang und eine grüne Farbmarkierung. Auch wenn jedes dieser Merkmale nur eine kleine Veränderung ist – für Ihren Chirurgen können sie einen großen Unterschied machen.

 

Zentraler Elektrodenausgang

Was ist das? Wenn Sie die zwei Bilder unten vergleichen, werden Sie sehen, dass der Elektrodenausgang, an dem die Elektrode aus dem Implantat herausführt, an unterschiedlichen Stellen liegt. Bei SYNCHRONY liegt der Elektrodenausgang seitlich am Implantatgehäuse. Bei SYNCHRONY 2 liegt er in der Mitte. In diesem Fall spricht man von einem zentralen Elektrodenausgang.

SYNCHRONY 2 Cochlea-Implantat

Warum ist das wichtig? Weil es Ihrem Chirurgen dabei hilft, das Implantat zu platzieren. Ein Cochlea-Implantat kann auf der linken oder rechten Seiten des Kopfes implantiert werden. Aber der menschliche Kopf ist nicht symmetrisch. Wenn noch dazu das Implantat nicht symmetrisch ist, muss der Chirurg sich ganz genau überlegen, wie er das Implantat auf beiden Seiten platzieren kann. Denn ein Teil des Implantats, der auf Ihrer linken Seite flach aufliegt, kann auf der rechten Seite auf einer Rundung des Kopfes zu liegen kommen.

Ist das Implantat hingegen wie SYNCHRONY 2 symmetrisch, ist die Positionierung auf beiden Seiten sehr ähnlich. Dies vereinfacht die Operation, worüber Chirurgen sich freuen können.

 

Anatomisch optimierter Übergang

Was ist das? Sehen wir uns das folgende Bild an. Wie beim ursprünglichen SYNCHRONY Implantat ist der große Teil mit der Spule leicht nach unten abgewinkelt. Neu bei SYNCHRONY 2 ist der anatomisch optimierte Übergang. Das bedeutet, dass jener Bereich des Implantats, aus dem die Elektrode herausführt, 30 Grad nach unten geneigt ist.

SYNCHRONY 2 Cochlea-Implantat

Warum ist das wichtig? Auch hier liegt der Grund in der Form des Kopfes. Unser Kopf ist nicht flach. Wenn Ihr Implantat nach unten hin leicht geneigt ist, passt es besser zur natürlichen Form des Kopfes.

Außerdem macht es der anatomisch optimierter Übergang einfacher, die Elektrode in den sogenannten „knöchernen Kanal“ einzuführen. Um die Elektrode zu schützen, wird Ihr Chirurg einen kleinen Kanal vom Implantat zu Ihrer Cochlea bohren und die Elektrode darin platzieren. Der anatomisch optimierte Übergang erleichtert in Kombination mit der neu entwickelten Elektrodenzuleitung diesen OP-Schritt.

 

Die grüne Farbmarkierung

Was ist das? Auf dem nächsten Bild sehen Sie einen kleinen grünen Punkt an der Stelle, wo der eigentliche Elektrodenträger des Implantats beginnt. Wie der Name schon beschreibt, handelt es sich dabei um eine grüne Farbmarkierung.

SYNCHRONY 2 Cochlea-Implantat

Warum ist das wichtig? Der vermutlich schwierigste Teil der Operation ist das Einführen des Elektrodenträgers in die Hörschnecke. Vereinfacht ausgedrückt wird bei diesem Schritt ein winziges Kabel in ein Loch mit einem Millimeter Durchmesser eingefädelt. Dieser vermeintlich kleine Handgriff kann einen großen Einfluss darauf haben, wie gut Sie nach der OP hören.

Die grüne Farbmarkierung soll Ihrem Chirurgen dabei helfen zu sehen, wie weit der Elektrodenträger schon eingeführt wurde und wie viel weiter er noch eingeführt werden kann. So hat der Chirurg mehr Kontrolle darüber, wie tief der Elektrodenträger in der Cochlea liegt, was wiederum dessen Platzierung erleichtert.

 

Was ist gleich geblieben?

Als unser bahnbrechendes SYNCHRONY Implantat 2014 auf den Markt kam, war es vollgepackt mit großartiger Technologie. Diese Technologie haben wir im SYNCHRONY 2 Implantat übernommen. Das bedeutet, dass Sie von SYNCHRONY 2 diese Eigenschaften weiterhin erwarten können:

 

Sie möchten mehr über SYNCHRONY 2 erfahren? Lesen Sie mehr auf unserer Website.

Abonnieren Sie auch den MED-EL Blog und erhalten Sie die neuesten Beiträge direkt in Ihren Posteingang!

Comments

Weitere Artikel